Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf unserer Webseite 

und wünschen viel Spaß beim Surfen!



Eschborner Landfrauen:

Kreatives und Köstliches vor Ostern

 

Gleich zwei Premieren feierten die Eschborner Landfrauen in diesen Tagen: Zum ersten Mal gestalteten sie eine Osterkrone und erstmals trafen sie sich zum gemeinsamen Kochen am Computer. Und wieder einmal wurde klar: Wenn sich viele fleißige Menschen zusammentun, kann Gutes entstehen – auch in diesen Zeiten der Pandemie unter Einhaltung der Hygienevorschriften. 

 

Das beste Beispiel ist die Osterkrone, die seit ein paar Tagen den Rapp-Kreisel schmückt. Die Landfrauen konnten für ihre Idee Bürgermeister Adnan Shaikh begeistern, der einige Eschborner Kindergärten für die Unterstützung gewann und nach nicht einmal zwei Monaten war die Idee umgesetzt. Der Dank der Landfrauen gilt allen, die bei der Ertsellung der Osterkrone geholfen haben, allen voran den Eschborner Kindern, die so viele hübsch bemalte Eier beisteuerten, Bärbel Matschke, die die großen Eier mit Eschborner- und Landfrauen-Motiven bemalte, und der Firma Heiko Christian Metallbau, deren Chef höchstpersönlich das Grundgerüst für die Osterkrone entwarf und baute, die nun mit viel Grün und bunten Eiern für einen Farbklecks an der Kreuzung Hauptstraße/Leiershohlstraße/Sossenheimer Straße sorgt.

 

Zoom-Kochkurs

Das Kochen begleitet den Landfrauenverein Eschborn durch diese Pandemie. Nach dem eigenen Kochbuch, das dank der vielen leckeren Rezepte aller Landfrauen vor Weihnachten großen Anklang fand, wagten sich die Eschborner Landfrauen nun an einen „Zoom“-Kochkurs. Bei Robert Walch und seinem Team von Walch Catering trafen sie auf offene Ohren, und so stellten an einem Freitagabend im März ein gutes Dutzend Landfrauen ihren PC oder ihren Tablet-Computer in der heimischen Küche auf, um Schritt für Schritt ein köstliches Vier-Gänge-Menü zuzubereiten. Auf der Speisekarte standen: Knackige Gartensalate mit gratiniertem Honig-Ziegenkäse und gebratenen Kräutersaitlingen, Frankfurter-Kräuter-Cremesüppchen mit gebratenen Riesengarnelen, Schweinefilet mit einer Kruste von getrockneten Tomaten an Bärlauchrisotto und grünem Spargel sowie eine Bayerisch Creme auf Rhabarber-Vanille-Ragout. Live gekocht und – natürlich – gleich verzehrt. Robert Walch und seine Köche standen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Und viele gute Tipps gab’s noch dazu. Dass bei einem guten Risotto der Reis noch ein wenig bissfest sein muss, dass heutzutage Schweinefilet auch leicht rosa gebraten serviert werden darf, dass der grüne Spargel beim Braten seine schöne Farbe behält, wenn ein wenig Mineralwasser zugegeben wird, oder dass die drei wichtigsten Aufgaben eines Kochs oder eine Köchin diese sind: Probieren, Probieren, Probieren.

Nach mehr als dreieinhalb Stunden waren sich das Walch-Team und die Landfrauen einig: Es war ein Riesenspaß und alle freuen sich schon aufs nächste gemeinsame Kochen. Dann aber gerne wieder live und gemeinsam am Herd…

 

Wie es nun mit dem Programm im Landfrauenverein Eschborn in den nächsten Wochen weiter geht, hängt von der Entwicklung der Pandemielage ab. 


So entstand unsere Osterkrone...


Liebe Landfrauen,

am 11.02. laden wir Euch ein,

bei der Landweiberfastnacht dabei zu sein.

Ab 19.31 feiern wir kostümiert mit großen Helau,

mit Musik, Vorträgen und Tanz - das wird 'ne

Schau.

Und in der Pandemie-Zeiten, ganz kolossal, servieren wir den Spaß per Zoom und digital.

Lasst Euch überraschen und seid dabei, 

bei uns'rem Landweiberfastnachts-Allerlei.

Viel Spaß!

(Einloggen mit dem bekannten Zoom-Link oder beim Vorstand nachfragen)



 Liebe Landfrauen,

 

wie alle Vereine sind auch wir von der Corona-Pandemie betroffen, die für einige Wochen quasi einen Stillstand unseres  Vereinslebens zur Folge hatte.

Untätig waren wir aber auch in der Zwangspause nicht. Als in der ersten kritischen Phase der Corona-Krise die Anfrage der Diakoniestation Eschborn kam, ob wir bereit wären, Mund-Nasen-Schutze zu nähen, war es für den Vorstand keine Frage, dieses Anliegen an die Mitglieder weiter zu geben. An dieser Stelle gilt der Dank allen fleißigen Landfrauen, die – auch mit Hilfe von TVE-Frauen – dem Aufruf gefolgt sind und Masken genäht haben. Dank der Unterstützung des Quilt Cottage Eschborn, das den Stoff gespendet hat, konnten wir der Diakoniestation 300 Masken (Mund-Nasen-Schutz) übergeben. Weitere 150 Masken wurden auf Anfrage für die Gemeinde Sulzbach genäht. 

 

Auch wenn sich das Leben langsam wieder normalisiert, sind bis auf weiteres alle Veranstaltungen unseres Vereins abgesagt. Mit einer Ausnahme: Die Gymnastikgruppe trifft sich wieder immer mittwochs. Statt im evangelischen Gemeindehaus sind die Übungsstunden aber im Freien, um den notwendigen Abstand und alle anderen Auflagen für Sportangebote einhalten zu können. Infos und Kontakt auf dieser Homepage unter "Unser Verein" und weiter unter "Gymnastikgruppe".

 

Wir hoffen, dass wir uns bald alle gesund wiedersehen!


Frankfurt mal anders....

Ein Dankeschön an unsere vielen fleißigen Helfer für große Unterstützung: Stadtrundfahrt durch Frankfurt mit vielen neuen Perspektiven und danach ein schöner Abend im Brauhaus des neuen Henningen Turms.

Die Bildergalerie dazu unter Fotos. 


Raffinierte Winterküche

Einen ebenso vergnüglichen wie leckeren Abend hatten die Eschborner Landfrauen, die unter dem Motto "Raffinierte Winterküche" mit Robert Walch und seinem Team kochten. Mehr dazu unter Neuigkeiten und eine Bildergalerie unter Fotos.


Landfrauen-Picknick

Mehr dazu unter Neuigkeiten und eine Bildergalerie unter Fotos


30 Jahre Gymnastikgruppe

Wenn das kein Grund zur Freude ist: Die Turnabteilung des Landfrauenvereins Eschborn besteht seit mittlerweile 30 Jahren. Einst haben sie unter der früheren TVE-Vorsitzenden Gisela Schiebener geturnt, mittlerweile leitet Silvia Eisenbrand die Gruppe. Für drei Landfrauen der ersten Stunde gab’s bei der Jahreshauptversammlung ein kleines Geschenk. Landfrauen-Vorsitzende Susanne Fritsch (2. von links) freute sich mit Anneliese Jung, Silvia Eisenbrand, Waltraud Fendel (von rechts) und Irmgard Christian (links). 

 

Mehr zur Jahreshauptversammlung: Siehe Neuigkeiten


Schöne Neuigkeiten!

Bei der Prämierung der Zugnummern wurden die Stricklieseln zur zweitbesten aller am Fastnachtszug beteiligten Fußgruppen gekürt. Für Platz zwei gab's 50 Euro. Ganz herzlichen Dank allen, die in der Vorbereitung und rund um die tollen Tage mitgeholfen haben. Wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr!

Eschborn helau! Landfrauen helau!

 

"Gott Jokus hat uns Landfrauen geschickt, 

wir kommen als Stricklieseln - fidel und verrückt!"

Unter diesem Motto lief die Eschborner Landfrauenschar, verstärkt von ihren Familienmitgliedern, beim Eschborner Fastnachtszug am 2. März mit.  

Zwei Tage zuvor hatten die Landfrauen ihre "Strickliesel"-Kostüme schon bei der Weibersitzung der Eschborner Käwwern vorgestellt. Mit großem Erfolg: Bei der Kostümprämierung erreichten die Landfrauen Platz drei und hatten nicht nur deswegen großen Spaß.

Impressionen beider Veranstaltungen gibt es unter "Fotos"

 


Engagierte Eschborner Landfrauen: Vorsitzende Susanne Fritsch (links)

und die 2. Vorsitzende Ulrike Scherer (rechts) freuen sich mit den neuen Ehrenmitgliedern Irmtraud Quehl und Waltraud Fendel, der neuen Ehrenvorsitzenden Ingeborg Gritsch sowie

Elke Tonhäuser, die seit 25 Jahren Vereinsmitglied ist (von links). 

von links nach rechts: Hildegard Schuster (Präsidentin Landfrauenverband Hessen), Michaela Elbert, Susanne Fritsch, Ingeborg Gritsch, Irmtraud Quehl, Ulrike Scherer, Waltraud Fendel
von links nach rechts: Hildegard Schuster (Präsidentin Landfrauenverband Hessen), Michaela Elbert, Susanne Fritsch, Ingeborg Gritsch, Irmtraud Quehl, Ulrike Scherer, Waltraud Fendel

Bei den Eschborner Käwwern zur Weiberfastnacht.
Bei den Eschborner Käwwern zur Weiberfastnacht.

60 Jahre Landfrauenverein Eschborn